Cyber Security Meetup

Bist du an IT-Sicherheit interessiert oder in dem Bereich beruflich tätig? Möchtest du wissen, was ein Penetrationstest ist oder willst du eine IT-forensische Untersuchung live erleben? Suchst du fachlichen Austausch, praktische Tipps für deine Tätigkeit oder einen Job im Bereich IT-Sicherheit? Dann ist das Cyber Security Meetup genau richtig für dich.

Wir treffen uns regelmäßig im Leipziger Coworking-Space Basislager zum fachlichen Austausch über alle Themen der IT-Sicherheit. Beim Meetup hast du die Gelegenheit, Praktiker der IT-Sicherheit wie Pentester, IT-Forensiker und Incident Responder kennenzulernen und dich mit ihnen auszutauschen.

Bei jedem Meetup gibt es nach einer Vorstellungsrunde einen Fachvortrag von einem IT-Sicherheitsexperten. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit dem Vortragenden und den anderen Teilnehmern offene Fragen zu klären und sich zu anderen Themen zu unterhalten.

Der Eintritt zum Cyber Security Meetup ist selbstverständlich kostenlos, Getränke und kleine Snacks können vor Ort erworben werden.

Finde uns auch auf Meetup.

Die nächsten Termine

Donnerstag, 24. September 2020, 19:00, Basislager, Peterssteinweg 14, Leipzig: Satoshi’s Eleven: Wie man Bitcoins stiehlt (und wie man sich dagegen schützt)

Der größte Bitcoin-Kriminalfall aller Zeiten betraf die Bitcoin-Börse Mt. Gox, die nach einem Fehlbetrag von 650.000 Bitcoins – nach Höchstkursen etwa zehn Milliarden Euro – in die Insolvenz ging. Doch auch in anderen Fällen wechselten Bitcoins durch List, Hacks oder andere unbefugte Handlungen den Besitzer. In diesem Vortrag wird zunächst ein kurzer Abriss über spektakuläre Kriminalfälle rund um Bitcoin und andere Kryptowährungen gegeben – und anschließend erklärt, welche Techniken Bitcoin-Besitzer und Bitcoin-Unternehmen nutzen, um sich gegen Diebstähle zu schützen. Den Vortrag hält Marian Kogler, Geschäftsführer der syret GmbH.

Die Teilnahme kann entweder (ohne Anmeldung) vor Ort in Leipzig erfolgen, oder online unter https://syret.de/join-csm.

Donnerstag, 26. November 2020, 19:00, Basislager, Peterssteinweg 14, Leipzig: Von Angriffen, Ausfällen, internen Tätern – so sieht es 2020 in deutschen Steuerungsnetzen aus

Steuerungsnetze und Produktions-IT werden immer stärker digitalisiert und mit externen Systemen und Zugriffspunkten vernetzt. Das steigert signifikant die Effizienz und Flexibilität, erhöht jedoch zugleich die Gefahr von Cyberangriffen und großflächigen Störungen. Neben Fernwartungszugängen bilden insbesondere Verbindungen in die Unternehmen-IT sowie intern verteilte Zugangspunkte zum Steuerungsnetz Risiken für die Stabilität und Sicherheit der Fertigung. Das Steuerungsnetz muss deshalb, genau wie bislang die IT, ganzheitlich gesichert werden – sowohl gegen bekannte Schadsoftware als auch gegen Innentäter und neuartige, gezielte Cyberangriffe.

In diesem praxisorientierten Beitrag geht Dr. Frank Stummer, Mitgründer und verantwortlich für das Business Development der Rhebo GmbH in Leipzig darauf ein, welche Cybergefährdungen in diesem Jahr bei Anwendern des Rhebo-OT-Monitorings aufgetreten sind und gemeinsam wollen wir diskutieren, welche Entwicklungen hin zur Anwendung von Angriffserkennungssystemen auch in industriellen Steuernetzen zu beobachten sind.

Kontakt

Dürfen wir dir vor dem Termin eine Erinnerung und nach dem Termin den Vortrag senden? Dann trage dich hier ein (siehe auch unsere Datenschutzerklärung):

Hast du noch Fragen zur Veranstaltung oder möchtest du selbst einen Vortrag halten? Dann freuen wir uns auf deine Kontaktaufnahme!

Auf einen Blick

  • Fachvorträge und Austausch zu IT-Sicherheit
  • Kostenlose Teilnahme
  • Für Interessierte und Fachleute